Ryan Reynolds zerreißt Australien in einer urkomischen Eurovisionsbotschaft

Ryan Reynolds zerreißt Australien in einer urkomischen Eurovisionsbotschaft

Ryan Reynolds , oder sollten wir sagen, Deadpool, hat mit Eurovision ein Hühnchen zu rupfen.

Der kanadische Schauspieler schlüpfte in die Rolle seines Alter Ego auf der Leinwand und teilte am 9. Mai einen lustigen Parodie-Clip auf Twitter, in dem er den internationalen Song-Wettbewerb kritisierte, weil er sein Heimatland Kanada auffällig ausgelassen hatte.



Deadpool redet über Eurovision. (Marvel-Unterhaltung)

Deadpool plädierte für seinen Fall und ratterte kanadische Stars ab, darunter Justin Bieber und Michael Buble , der Kanada zu einem Shoo-in hätte machen sollen, behauptete der Antiheld.

„Allein unser großzügiges Geschenk von Celine Dion sollte uns eine Einladung einbringen“, argumentierte der unflätige Merc. „Du hast einen schlafenden Elch geweckt, Europa.“

Aber seine Tirade war noch nicht beendet, bis er Australien in die Mischung einreihte.

„Erzähl mir nicht den Scheiß, dass Kanada kein Teil der europäischen Familie ist. Sie lassen Australien herein und sie sind kaum auf dem Planeten“, scherzte der 41-jährige Schauspieler.

Ryan Reynolds. (Getty)

AUTSCH.

Hoffen wir nur, dass Reynolds seine Melodie einmal ändert Deadpool 2 startet in den australischen Kinos am 16. Mai.

VERWANDTES VIDEO: Offizieller Trailer zu „Deadpool 2“.