Der Sohn von Sean Penn und Robin Wright, Hopper Penn, wurde wegen Drogenbesitzes festgenommen

Der Sohn von Sean Penn und Robin Wright, Hopper Penn, wurde wegen Drogenbesitzes festgenommen

Sean Penn und Robin Wright sind, Hopper Penn Sie wurde wegen Drogenbesitzes festgenommen.

Der 24-Jährige und seine Freundin Uma Von Wittkamp, ​​26, fuhren auf einer Autobahn in der Nähe von Omaha, Nebraska, als die Polizei sie anhielt, weil sie nicht signalisiert hatte.



Ein Vertreter der Nebraska State Patrol bestätigte E! Nachricht.

„Am Mittwoch, dem 4. April, gegen 15:45 Uhr hielt ein Soldat der Staatspatrouille von Nebraska ein Fahrzeug an der Giltner-Ausfahrt auf der Interstate 80 an, weil es kein Signal gegeben hatte“, sagte ein Vertreter der Polizeibehörde.

„Während der Verkehrsbehinderung stellte der Polizist Drogenaktivitäten fest und durchsuchte das Fahrzeug“, fuhren sie fort und fügten hinzu, dass Wittkamp am Steuer eines 1992er Volvo saß, der nach Westen fuhr.

Laut Aussage „fanden die Soldaten 14 g Marihuana, 4 Amphetaminpillen und 3 g Psilocybin-Pilze“.

Hopper Penn und Uma von Wittkamp (Staatspatrouille Nebraska)

Anderen Berichten zufolge gehörten die Pillen der Schauspielerin, während beide im Besitz von Pilzen waren.

Es wurde berichtet, dass das Marihuana von Penn stammte und anders als in einigen anderen US-Bundesstaaten in Nebraska illegal ist.

Sowohl Penn als auch Wittkamp wurden festgenommen und wegen der Straftat angeklagt und sollen sich im Gefängnis von Hamilton County in Haft befinden und auf Kaution warten.

Robin Wright und Hopper Penn besuchen die Valentino-Show im Rahmen der Paris Fashion Week Womenswear Spring/Summer 2018 (Getty)

Hopper ist das jüngste Kind seiner Schauspielereltern, die sich auch eine 26-jährige Tochter teilen Dylan Penn .

Dylan Penn, Sean Penn und Hopper Penn (Getty)

Der junge Schauspieler hat eine Geschichte des Drogenmissbrauchs und hat zuvor die harte Liebe seines Vaters als Grund dafür angeführt, dass er noch am Leben ist.

„Ich habe eine Menge Sachen gemacht, aber Meth war der Hauptgrund, der mich runtergezogen hat“, sagte er letztes Jahr dem ES-Magazin.

„Ich bin in die Reha gegangen, weil ich im Krankenhaus aufgewacht bin und mein Vater gesagt hat: ‚Reha? Oder Busbank?' Ich dachte: 'Ich nehme das Bett.'

Hopper fügte hinzu: „Gott sei Dank bin ich da rausgekommen, denn das war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Weil es keinen Spaß macht, wenn es an einen Punkt kommt, an dem man es einfach braucht.“